Informationen für Verwalter und Liegenschaftseigentümer

Ob Schule, Wohngebäude, Klinik oder Betrieb – in zahlreichen Gebäuden in Baden-Württemberg geht viel Wärme zum Schornstein hinaus und wird Strom vergeudet. Das kann viele Gründe haben. Beispielsweise, weil die Maßnahmen komplex sind, das Alltagsgeschäft vorgeht, oder einfach weil das Geld fehlt. Sie möchten diese Hemmnisse überwinden? Dies geht - mit Effizienzdienstleistungen. Dafür gibt es immer mehr gute Argumente:

Hohe Energieeinsparung: Contractoren installieren aus eigenem Interesse nur Energieanlagen mit höchster Effizienz. Das garantiert hohe Energiekosteneinsparungen.

Garantierte Investitionskosten: Keine Nachforderungen, keine unvorhergesehenen Kostensteigerungen – der Contractor ist für die Höhe der tatsächlichen Investitionskosten allein verantwortlich.

Ein Leistungspaket aus einer Hand: Von der Planung über die Finanzierung bis zur Installation und Betriebsoptimierung: Mit Contracting bekommen Sie ein komplettes Dienstleistungspaket aus einer Hand.

Sichere Versorgung: Insbesondere für Gebäudeeigentümer ist es wichtig, dass Wärme und Strom mit größtmöglicher Sicherheit zur Verfügung stehen. Hierfür ist auch beim Contracting gesorgt.

Sie bleiben flexibel: Mit Contracting können Ihre individuellen Anforderungen und Wünsche umgesetzt werden. Sie entscheiden, welchen Teil der Leistungen Sie dem Contractor übergeben und welche Sie selbst übernehmen.

Komplexe Lösungen durch kompetente Partner: Insbesondere bei komplexen energietechnischen Lösungen profitieren Sie von der Erfahrung und dem Fachwissen des Contractors. Sie sparen Zeit und Geld.

Eine solide Datenbasis: Der Contractor führt ein regelmäßiges Verbrauchscontrolling durch und dokumentiert Ihren Energieverbrauch.

Nutzen Sie die Betriebserfahrung: Um den Instandhaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, setzt der Contractor stets hochwertige und langlebige Anlagen und keine Billigtechnik ein.

Mehr Komfort: Mit Contracting verringern sich die Energiekosten in Ihren Gebäuden nachhaltig. Gleichzeitig verbessert sich der Nutzungskomfort für Mitarbeiter, Mieter oder Kunden.

Tue Gutes und rede darüber: Mit Contracting verringert sich Ihr ökologischer Fußabdruck. Ihr Engagement für Umwelt und Klima können Sie aktiv in Ihre Öffentlichkeitsarbeit einbinden, beispielsweise in Ihrem Umweltbericht, auf Ihrer Webseite oder in Presseveröffentlichungen.

Wie sollten Sie vorgehen?

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre jährlichen Energieverbräuche und -kosten.
  • Wägen Sie ab, in welchen energietechnischen oder baulichen Bereichen der Handlungsbedarf am größten ist: Möchten Sie eine Komplettsanierung auf der Basis eines integralen Energiekonzeptes durchführen oder lieber mit den dringlichsten Maßnahmen beginnen?
  • Klären Sie die zukünftige Nutzungs- und Eigentümerstruktur der Liegenschaft.
  • Lassen Sie den Contractor Ihrer Wahl verschiedene Umsetzungsvarianten technisch und wirtschaftlich prüfen und klären Sie, wie Ihr individuelles Contracting-Paket aussehen könnte (bei öffentlichen Liegenschaften ist das Vergaberecht zu beachten). Link zur Anbieterdatenbank
  • Klären Sie mit dem Contractor Ihrer Wahl, ob die Maßnahmen besser als Energiespar-Contracting oder als Energieliefer-Contracting umgesetzt werden sollten.
  • Gleichen Sie die aufgezeigten Möglichkeiten mit Ihren eigenen technischen, personellen und finanziellen Ressourcen ab: Welche Contracting-Bausteine passen zu Ihrem Bedarf?

Das Kompetenzzentrum Contracting der KEA und seine Netzwerkpartner unterstützen Sie gerne auf dem Weg zu Ihrem passenden Contracting-Modell. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!