28.09.2017 | Wärmenetze, Topveranstaltung, Kommunaler Klimaschutz

Tagung: Nahwärme kompakt - Wärmenetze der 4. Generation

28.09.2017 | Karlsruhe


Bild: KEA / AMX Studio

 

Das Kompetenzzentrum Wärmenetze der KEA lud dazu ein, sich über neue nationale und internationale Entwicklungen bei Wärmenetzen zu informieren und Erfahrungen mit Fachkollegen auszutauschen. Die jährliche Tagung Nahwärme kompakt bot hochkarätige Keynotes und praxisnahe Fachvorträge. Ein Gemeinschaftsstand des Kompetenzzentrums Wärmenetze zusammen mit den regionalen Beratungsinitiativen bot ausreichend Gelegenheit zu Gesprächen und kurzen Beratungen.

Einen ausführlichen Rückblick zur Tagung veröffentlichen wir in Kürze. Bereits heute finden Sie hier alle Vorträge und Impressionen:

Programm als PDF-Download

Vorträge

Nachfolgend finden Sie zum freien Download sämtliche Vorträge der Veranstaltung. Bitte beachten Sie die Urheberrechte der jeweiligen Autoren. Den Feedbackbogen können Sie hier herunterladen und ausgefüllt senden an ursula.rubenbauer(at)kea-bw.de 

Einleitung und Grundlagen

Sketchnote: Begrüßung durch Dr. Volker Kienzlen, KEA:

Rahmenbedingungen für Wärmenetzsysteme der vierten Generation
Dr. Martin Pehnt, ifeu ­ Institut für Energie­ und Umweltforschung Heidelberg GmbH

Erfahrungen aus einem SDH-Projekt in Dänemark – Verlagerung der Produktion von fossilen zu erneuerbaren Energien (Englisch)
Johan Frey, Dronninglund Fjernvarme A.m.b.A.

Aktivitäten des Netzwerks der regionalen Beratungsinitiativen und des Kompetenzzentrums Wärmenetze
Helmut Böhnisch, KEA

Podiumsrunde

Wärmeversorgung 2020 – notwendige Entwicklungsschritte zur Wärmewende

Solarthermie, Biogas

Instrumente einer vorsorgenden Flächenpolitik für solare Fernwärme
Christian Maaß, Hamburg Institut

Sektorkopplung ganz praktisch – hoch flexible Biogasanlagen: Versorgungssicherheit für das Stromnetz und mehr Wärme für das Wärmenetz
Uwe Welteke-Fabricius, FL(EX)PERTEN­Netzwerk

100 % erneuerbare Wärme mit Solarthermie und Biomasse – Motivation, Auslegungsaspekte und Realisierung des Nahwärmeprojekts Hallerndorf
Olaf Kruse, REHAU AG + Co

Wärmepumpen, Geothermie, Speicher

Potenziale von Großwärmepumpen mit dem natürlichen Kältemittel Kohlendioxid
Fritz Nüssle, Hafner-Muschler Kälte- und Klimatechnik GmbH & Co. KG

Der eigene Golfstrom – Wärme speichern für später
Marco Eckardt, Cupasol GmbH

Wärmebereitstellung aus tiefer Geothermie – ein Ansatzpunkt für kommunalen Klimaschutz
Geraldine Löschan, GeoThermal Engineering GmbH

Impressionen