Energieeffizienter Friseursalon

Das Friseurhandwerk scheint zunächst kein energieintensives Gewerbe zu sein. Bei genauem Hinsehen lassen sich aber trotzdem deutliche Einsparmöglichkeiten entdecken. Mit oft nur geringen Investitionen und einem bewussteren Umgang mit Energie und Material lassen sich klare Einsparungen ohne Komforteinbußen realisieren. Dabei ist der Komfort für den Kunden als Motiv für Änderungen häufi g wichtiger als die Kosten. Der Stromverbrauch für Beleuchtung, Klimatisierung und Haartrocknung sowie die Kosten für die Heizung und die Warmwasserbereitung führen zu Energiekosten von etwa 5 % der Betriebskosten.

 

Vergleichen Sie Ihren Energieverbrauch mit nachfolgenden Mittelwerten:

Heizenergieverbrauch 136 kWh/m²a
Stromverbrauch pro MA 1.950 kWh/MA
Stromverbrauch pro m² 81 kWh/m²
Stromverbrauch pro Stuhl 867 kWh/Platz
Stromverbrauch pro Kunde 1,1 kWh/Kunde

Quellenangabe: "Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz - Regionale Werkstätten des Handwerks gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie"