Vorgehensweise bei der Energieeffizienzberatung kleiner Handwerksbetriebe

Ein Bäckermeister mit fünf Angestellten möchte in seinem Betrieb Energie sparen. Welche Informationen/Angebote benötigt er? Was erwartet er von einer Energieberatung?

  • Er benötigt eine Erstinformation, dies kann ein Flyer sein, welche Themen/Technologien in seiner Branche Effizienzpotentiale bieten.
  • Er benötigt eine Liste von möglichen Energieberatern.
  • Von der Beratung erwartet er, dass sie auf die Spezifika seiner Branche eingeht, die Beratungsangebote müssen praxisgerecht und unmittelbar – ohne Hinzuziehung weiterer Sachverständiger – umsetzbar sein. Deshalb müssen auch Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen enthalten sein. Für die Beratung benötigt man Branchenleitfäden und Begehungschecklisten.
  • Er braucht Informationen über die Förderung der Beratung und die Förderung der Umsetzung investiver Maßnahmen. Die Antragsstellung erfolgt durch den Energieberater.