Information und Motivation von Schulleitungen

Als größtes Hemmnis sehen Schulleitungen oft den Zeitaufwand für die Begleitung eines solchen Projektes.

De facto wird die Projektarbeit in der Schule durch Schülerinnen und Schülern, eine begleitende Lehrkraft und externe Unterstützung geleistet. Das Projekt steht und fällt in der Regel mit der einen Lehrkraft, die sich finden muss.

Um dieses Nadelöhr zu umgehen, kann die Begleitung des Energieteams auch von einer externen - eventuell ehrenamtlich tätigen - Person geleistet werden. Letztendlich müssen nur die Energieteamtreffen organisiert und die Effizienzmaßnahmen vorbereitet und durchgeführt werden.

Es muss nicht zwingend ein "Projekt" durchgeführt werden:

Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss nicht unbedingt ein Projekt über eine Laufzeit von drei Jahren durchgeführt werden. Für das Thema gibt es im Internet für jede Schulart, jede Altersstufe und jedes Unterrichtsfach pädagogisch vorbereitete Unterlagen zum kostenlosen Download, die im regulären Unterricht verwendet werden können.

Darüber hinaus werden von Externen durchgeführte Unterrichtseinheiten, Projekttage und Workshops für Lehrer über das Programm Klimaschutz-Plus des Landes Baden-Württemberg zu 100 Prozent gefördert.

Dokumente

DVD Klimaschutz im Schulalltag

Linksammlung zu Unterrichts-
materialien, Sonderaktionen und Fortbildungen für Schüler und Lehrkräfte:

Sekundarstufe I

Sekundarstufe II

Berufsschüler und Azubis

Zu 100 Prozent geförderte Unterrichtseinheiten

Informationsvortrag für Schulleitungen