Fördermöglichkeiten

Bund und Land bieten eine Vielzahl verschiedener Förderprogramme für Kommunen an. Eine Auswahl finden Sie an dieser Stelle. Ergänzend empfehlen wir Ihnen, die einschlägigen Förderdatenbanken zu nutzen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche nach der passenden Fördermöglichkeit.

Landesförderprogramm Klimaschutz-Plus

Mit dem Programm "Klimaschutz-Plus" unterstützt das Land Baden-Württemberg Kommunen, Unternehmen, kirchliche Einrichtungen und Vereine bei investiven Maßnahmen zur CO2-Minderung sowie der Durchführung von Klimaschutzaktivitäten.

Das Programm besteht aus zwei Säulen:

  • CO2-Minderungsprogramm: Ziel der Förderung ist CO2-Emissionen nachhaltig zu mindern. Gefördert werden Maßnahmen wie Investitionen in die energetische Sanierung der Gebäudehülle, der technischen Gebäudeausstattung und in die Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energien.
  • Struktur-, Qualifizierungs- und Informationsprogramm: Ziel der Förderung sind weitere Klimaschutzaktivitäten, z. B. optimierte Strukturen schaffen, Qualifizierungsmaßnahmen sowie Bildung und Information.

Förderangebote des Nachhaltigkeitsbüros der LUBW

Das Nachhaltigkeitsbüro der LUBW bietet Angebote und Förderungen zur Unterstützung nachhaltiger Kommunalentwicklung an, z.B. die Gründung und Fortführung von Klimaschutzarbeitskreisen, von Nachhaltigkeitswerkstätten in Kommunen und Landkreisen oder beispielhafte Projekte für Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Förderung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit bietet eine Reihe von Förderprogrammen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Insbesondere wird über die "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative" (Kommunalrichtlinie) ein breites Spektrum von Klimaschutzaktivitäten in Kommunen gefördert.

Förderung durch die KfW 

Auf Bundesebene bietet die KfW Bankengruppe ein breites Spektrum von Förderprogrammen u. a. für Kommunen an. Gefördert wird der Neubau von energiesparenden Gebäuden, die Sanierung von Altbauten und die Errichtung von Photovoltaikanlagen. 

Für Kommunen ist das Programm 432, "Energetische Stadtsanierung", besonders interessant, das die Erstellung integrierter Quartierskonzepte mit bis zu 65% bezuschusst. Auch die Umsetzung des Konzepts durch ein Sanierungsmanagement wird gefördert.

Weiterhin werden die Programme "KfW-Kommunalkredit - Energetische Gebäudesanierung" und "Sozial Investieren" angeboten; das letztere steht allen gemeinnützigen Organisationsformen zur Verfügung. 

Neben der Förderung durch zinsverbilligte Darlehen ist in einem Teil der Programme nun auch eine Zuschussförderung vorgesehen.

Förderdatenbanken und Übersichten

Eine Übersicht über eine Vielzahl von weiteren Förderprogrammen geben die folgenden Seiten:

Förderberatung am Informationszentrum Energie des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg: Hier finden Sie außerdem eine stets aktuelle Zusammenstellung der Fördermöglichkeiten bei kommunalen Liegenschaften.
www.um.baden-wuerttemberg.de

Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
www.foerderdatenbank.de

Förderberatung des Service- und Kompetenzzentrums Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)
www.klimaschutz.de/kommunen