Aktuelles

07.03.2019

European Energy Service Award (EESA) vergeben

Die Berliner Energieagentur (BEA) und die Europäische Kommission haben den European Energy Service Award (EESA) vergeben – darunter fünf Auszeichnungen und zwei Anerkennungspreise.


Die Berliner Energieagentur (BEA) und die Europäische Kommission haben beim Covenant of Mayors Investment Forum den European Energy Service Award (EESA) für erfolgreiche Energiedienstleistungsprojekte in der Europäischen Union vergeben – darunter fünf Auszeichnungen und zwei Anerkennungspreise. Die Gewinner sind Kommunen, Institutionen und Unternehmen aus Kroatien, Deutschland, Italien, Rumänien und Slowenien.

Die Auszeichnung für das „Beste Europäische Energiedienstleistungsprojekt“ ging unter anderem an die Stadt Essen. Im Rahmen eines Energieeinsparcontracting (ESC)-Projektes im Essener Rathaus, das umfassend energetisch saniert wurde, konnten Betriebskosteneinsparungen von 829.000 Euro pro Jahr und eine Reduzierung von 2.185 Tonnen CO₂-Emissionen erreicht werden.

Die weiteren Preise in dieser Kategorie gingen an die Stadt Ljubljana sowie der Stadtgemeinde Cluj Naboca, die zusammen mit der Technische Universität Cluj-Napoca (TUCN) und dem Ressourcenzentrum für Energieeffizienz und Klimawandel (CREESC) ein ehrgeiziges urbanes Energiemanagementprojekt starteten.

Das ESC-Projekt der E1 Energiemanagement GmbH mit dem Studierendenwerk Mannheim wurde in der Kategorie "Bestes Europäisches Energiedienstleistungsunternehmen" ausgezeichnet. "Bester Förderer von Energiedienstleistungen in Europa" wurde das Projekt Horizon 2020 EnerSHIFT der Region Ligurien (Italien).

Der European Energy Service Award wird seit 2005  an Projekte, Unternehmen und Institutionen vergeben, die sich regelmäßig um die Entwicklung der Märkte für Energiedienstleistungen in Europa verdient gemacht haben.