27.09.2018

Neue Kommunalrichtlinie 2019 fördert Energiemanagementsysteme für Kommunen

Gefördert wird der Aufbau und Betrieb eines Energiemanagementsystems, insbesondere die Schulung von Personal, das Coaching durch externe Experten, die Beschaffung von Software und Messtechnik.


Die Kommunalrichtlinie fordert einen systematischen Ansatz (PDCA-Zyklus) und die kontinuierliche Erfassung, Steuerung und fortlaufende Verbesserung der energetischen Leistung, bei der alle relevanten Handlungsfelder, Prozesse, Verbrauchs- und Erzeugungsstellen erfasst und stetig optimiert werden.

Zur Umsetzung empfiehlt das Kompetenzzentrum Energiemanagement der KEA das kostenfrei zur Verfügung stehende Webtool Kom.EMS (www.komems.de)