03.12.2018

StartGreen Award 2018: Umweltinnovationen mit grünen Gründungen voranbringen

Umweltministerium zeichnet Startups und Schülerfirmen aus




Im Bundesumweltministerium (BMU) hat heute die Parlamentarische Staatssekre-tärin Rita Schwarzelühr-Sutter grüne Start-ups und Schülerfirmen mit dem Start-Green Award ausgezeichnet. Der Award ist eine Initiative des Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit. Er wird für kreative Konzepte vergeben, die mit Dienstleistungen und Produkten Nachhaltigkeit und Klimaschutz voranbringen. Zu-gleich dient der Preis der Vernetzung von Start-ups, Unternehmen, Investoren und Förderinstitutionen.

Schwarzelühr-Sutter: "Um unsere Nachhaltigkeits- und Klimaziele zu erreichen, brauchen wir mehr Investitionen in grüne Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Akteure, die sich in diesem Bereich engagieren, müssen wir unterstützen. Deshalb ist es gut, dass das Thema 'Sustainable Finance' bei Investoren und in der Politik in Deutschland und auch auf EU-Ebene zunehmend angegangen wird."

Mit dem Preis wurden ausgezeichnet:

Sieger StartGreen Award 2018, Kategorie "Gründungskonzept":

    ME Energy (Berlin): Flexible, flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektroautos

Sieger StartGreen Award 2018, Kategorie "Start-up":

    Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas

Sieger StartGreen Award 2018, Kategorie "Energie der Zukunft":

    Solmove GmbH (Potsdam, Brandenburg): Smarter Straßenbelag für saubere E-Mobilität

Sonderpreis Neue Perspektiven:

    Clean River Project e.V. (Winningen, Rheinland-Pfalz): Umwelt-, Kunst- und Bildungsprojekt für saubere Flüsse und Meere

Sonderpreis SDG Investments:

    BLAUHERZ. (Weinheim, Baden-Württemberg): Nachhaltige Mode für Personen im Rollstuhl
    Manyfolds UG (München, Bayern): Modulares System für faltbare und umweltfreundliche Möbel
    ME Energy (Berlin): Flexible, flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektroautos
    Nuventura (Berlin): Weltweit erste Mittelspannungsschaltanlage ohne SF6-Treibhausgas
    Solmove GmbH (Potsdam, Brandenburg): Smarter Straßenbelag für saubere E-Mobilität

Zum zweiten Mal wurden auch Schülerfirmen ausgezeichnet, die mit ihren nachhaltigen Gründungen überzeugt haben. Die Preisträger des StartGreen@School Award 2018 sind:

Sieger StartGreen@School Award

    Preis: Schmids Druck Studio, Carlo-Schmid-Oberschule Berlin-Spandau (Berlin): Wirtschaftlicher Erfolg mit fairem Textildruck
    Preis: Fair-Plant-Gruppe, Maristenkolleg Mindelheim (Bayern): Schokoladenverkauf unterstützt Baumpflanzprojekt
    Preis: SPEED, Werdenbergschule, Trochtelfingen (Baden-Württemberg): Elektromobilität für Pendler von morgen

Das aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) geförderte Projekt Start-Green@School unterstützt nachhaltige Schülerfirmen und solche, die es werden möchten, mit einer Vielzahl an Angeboten und Coachings. Hauptziel des Projektes ist es, an Schulen eine nachhaltige Gründungskultur zu fördern. Schülerinnen und Schüler sollen mehr über Unternehmensgründungen im Nachhaltigkeitsbereich lernen und sich davon für die Gründung eigener Schülerfirmen inspirieren lassen.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die Schirmherrschaft über den Preis übernommen. Die Preisverleihung erfolgte auch in diesem Jahr im Rahmen der "Gründerwoche Deutschland".