03.06.2019

Vorreiter für Energiespar-Contracting in Baden-Württemberg gesucht

Die KEA unterstützt Kommunen bei ihren Bewerbungen


Kommunale Gebäude mit „Co2ntracting: build the future!“ sanieren: Wettbewerb um Fördermittel des Bundeswirtschaftsministeriums bis 30. Juni 2019

Die KEA unterstützt Kommunen aus Baden-Württemberg bei ihren Bewerbungen

Es besteht immenser Handlungsbedarf: Die Bausubstanz vieler kommunaler Gebäude ist in die Jahre gekommen. Auch der energietechnische Zustand von z.B. Schulen, Sporthallen oder Schwimmbäder ist vielerorts schlecht. Eine knappe Haushaltslage oder fehlende personelle Kapazitäten hindern die Städte und Gemeinde dabei, die dringenden Sanierungen anzugehen und Energiekosten einzusparen.

Worum geht es bei „Co2ntracting: build the future!“?

Das Bundeswirtschaftsministerium und die Deutsche Energie-Agentur (dena) suchen für das Modellvorhaben „Co2ntracting: build the future!“ – Kommunen, die ihre Liegenschaften energetisch mit Energiespar-Contracting (ESC) modernisieren wollen. Kommunen können sich bis zum 30. Juni unter www.kompetenzzentrum-contracting.de/esc-modellprojekte für die Teilnahme bewerben.

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt auf Grundlage verschiedener Bewertungskriterien: Unter anderem das Einsparpotenzial (CO2, Energie, Kosten), die Motivation der Bewerber und die Projektumsetzbarkeit. Auch die Übertragbarkeit des Vorhabens auf andere Standorte sowie der Beitrag zum Wissensaufbau in der Kommune wird bewertet.

Mitmachen lohnt sich: Gewinner-Kommunen bekommen kostenlos eine/n erfahrene/n Projektentwickler/in für die Umsetzung eines Contracting-Projekts zur Seite gestellt. Diese/r unterstützt die Gemeindeverwaltung in jedem einzelnen Schritt: Prüfung der Contracting-Eignung, Begleiten der Beschlussfindung im Gemeinderat sowie Unterstützung bei Ausschreibung, Vergabe und Umsetzung der baulichen Effizienzmaßnahmen.

Teilnahme am Wettbewerb und Unterstützung durch das Kompetenzzentrum Contracting der KEA

  • Das Kompetenzzentrum Contracting der KEA unterstützt Kommunen in Baden-Württemberg dabei, eine qualitativ hochwertige Bewerbung mit guten Chancen auf Erfolg zu erstellen. Diese Schritte sollten Sie dabei beachten:
  • Hier finden Sie die dena-Bewerbungsunterlagen (siehe Anhang) . Diese umfassen:

    • einen kurzen Text zu Ihrer Motivation in der „Interessensbekundung“
    • das „Bewerbungsformular“ (.xls-Datei) mit Angaben zu Ihren Gebäuden, deren Energieverbrauch und -kosten sowie des Handlungsbedarfs, z.B. aus einem vorhandenen Konzept oder einer ersten groben Schätzungen
    • drei aussagekräftige Fotos der Liegenschaften, die im Projekt saniert werden sollen
    • eine Interessensbekundung des  Gemeinderats. Ein Beschluss muss zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht vorliegen.
    • Kostenfreier Plausibilitätscheck des KEA Kompetenzzentrum Contracting:  Häufig ist die Einschätzung der Eignung eines Sanierungsprojekts bzw. von Einsparpotentialen für Kommunen nicht ohne Weiteres aus dem Stehgreif zu leisten. Wir helfen Ihnen gerne mit einem umfassenden Plausibilitätsscheck Ihrer Unterlagen. Schicken Sie uns Ihre Bewerbung bis 17. Juni 2019 an contracting@energiekompetenz-bw.de. Erste Anmerkungen, Ideen und Vorschläge erhalten Sie bis spätestens 26. Juni 2019 von uns zurück.

  • Fertigstellung und Upload Ihrer Bewerbung bei der dena: Schicken Sie Ihre von uns professionell geprüfte Bewerbung fristgerecht bis 30. Juni 2019 an contractingdialog(at)dena.de

Warum sollten Kommunen mitmachen?

  • Chance auf eine attraktive Bundesförderung, die eine kostenlose und professionelle Beratung vom Konzept bis zur Umsetzung ermöglicht.
  • ESC hilft Kommunen im Klimaschutz voranzukommen: Nutzen Sie die große Wirkung dieses Pilotprojekts, um Ihre Aktivitäten im Klimaschutz öffentlichkeitswirksam zu positionieren.
  • Der Wettbewerb ist ein Anlass ohnehin notwendige Sanierungen von kommunalen Gebäuden anzustoßen. Mit der KEA Energiedienstleistung des Contractings gelingt dies auch ohne eigene Investitionsmittel.

Füllen Sie die angefügten Unterlagen jetzt aus und wenden Sie sich gerne bei Fragen an das Kompetenzzentrum Contracting. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Bewerbung.


Ihre Ansprechpartnerin
Denise Graef
Projektmanagerin Contracting
Fon: (0721) 984 71 - 49
Mail: denise.graef(at)kea-bw.de