Contracting

KEFF Thementag | Gebäudeautomation

30.11.2017, 13:30-19:00 Uhr | Stuttgart


Rund 12 Prozent des Energieverbrauchs im verarbeitenden Gewerbe entfallen auf den Gebäudebereich. Um Energie in Gebäuden einzusparen, ist es einerseits wichtig, dass Wände und Dächer gedämmt, Fenster isolierverglast und Heizungsanlagen modernisiert sind. Durch Gebäudeautomation können diese Einsparpotenziale noch weiter ausgeschöpft werden. So lassen sich zum Beispiel durch die Umsetzung von Gebäudeautomation bei Klimatisierung und Beleuchtung über 50 Prozent der Stromkosten einsparen. Bei Heizungs-, Klima- und Warmwasseranlagen kann die Energieeffizienz in Gewerbebauten mit Mess-, Steuer- und Regelungstechnik um bis zu 30 Prozent gesteigert werden.

Selbst bei Bestandsgebäuden lassen sich durch effiziente Modernisierungsmaßnahmen in der Gebäudetechnik große Energieeinsparpotenziale im Bereich Energie erschließen. Darüber hinaus: Investitionen in Gebäudeautomation lohnen sich. Je nach Investition ist bei der Anlagentechnik mit einer Amortisation von 2 bis 10 Jahren zu rechnen.

Der vierte Thementag Umwelttechnik widmet sich dem Thema Gebäudeautomation. Auf unserer Veranstaltung erhalten Sie Informationen rund um das Thema, Sie können zusammen mit Fachexperten und Anlagenherstellern die Möglichkeiten der Effizienzsteigerung diskutieren und Ihre eigenen Erfahrungen mit einbringen.

Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 27. November 2017. Sollten Sie kurzfristig verhindert sein, danken wir für eine Nachricht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Neben vielen anderen informativen Beiträgen spricht Konstanze Stein, Projektmanagerin des Kompetenzzentrums Contracting bei der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH über "Contracting – Das All-in-one-Paket für Industrie und Gewerbe".

Anmeldung und Programm hier

Flyer zur Veranstaltung hier

Veranstalter: KEFF Zentrale Koordinierungsstelle