Aktuelles

Energiemanagement, Kommunaler Klimaschutz

Klima- und Energiescouts

Das Difu macht Auszubildende in Kommunen zu Energie- und Klimaschutz-Experten


Wie können die Themen Klimaschutz und Energieeinsparung nachhaltig in kommunalen Verwaltungen verankert werden? Ziel des Projekts "Kommunale Klima- und Energiescouts" ist es, motivierte Auszubildende in Städten, Gemeinden und Landkreisen zu eigenen Klimaschutz-Aktivitäten zu befähigen, um so den Klimaschutzgedanken in die unterschiedlichen Ressorts ihrer Verwaltung zu tragen.

In vier bundesweiten Werkstätten erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in Klimaschutz- und Energiethemen und damit verbundenen Handlungsmöglichkeiten im kommunalen Kontext. Zudem werden Grundlagen von Präsentationstechniken, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit sowie Messverfahren vermittelt. Alle "Scout-Projekte" nehmen an einem Wettbewerb teil. Die drei besten Vorhaben werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung ausgezeichnet, darüber hinaus veröffentlicht das Difu alle guten Praxis-Beispiele in einer Publikation, um weitere Kommunen zur Nachahmung anzuregen.

Langfristig sollen die "Klima- und Energiescouts" den Klimaschutzgedanken ganzheitlich in der kommunalen Verwaltung etablieren und damit auch zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung beitragen. Das Vorhaben wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Aufruf: Das Difu sucht Städte, Gemeinden und Landkreise, die interessierte und motivierte Azubis zu Klima- und Energiescout qualifizieren lassen möchten (Weitere Informationen dazu unter: 0221/ 340308-13).

Die Werkstatt-Termine:
Köln: 05.-06.11.2018
Nürnberg: 22.-23.11.2018
Hannover: 14.-15.01.2019
Berlin 23.-24.01.2019

Alle Informationen finden Sie auch hier.