Eine Energieleitlinie erstellen? Wieso?

Eine Energieleitlinie...

  • legt die Organisation des Energiemanagements fest
  • regelt die Zuständigkeiten
  • ist hilfreich bei Konflikten
  • unterstützt die Hausmeister und Energiemanager bei Ihrer Tätigkeit
  • legt Dinge fest, über die nicht immer wieder diskutiert werden muss
  • muss von der Verwaltungsspitze und Gemeinderat beschlossen werden

Es geht auch ohne aber sie erleichtert die Arbeit.

Die Energieleitlinie besteht in der Regel aus einer Einführung und vier Teilen. Sehr wichtig dabei ist es den Geltungsbereich festzulegen. Desweiteren...

  • Regelung der Zuständigkeiten für die rationelle Energieverwendung
  • Planungsvorgaben die Architekten und Ingenieuren bei der Auftragsvergabe ausgehändigt werden
  • Regeln für den Betrieb von haustechnischen Anlagen
  • Verhaltensregeln für die Nutzer

Folgende zusätzliche Inhalte können integriert werden.

  • Richtlinien für die Beschaffung Energieverbrauchender Geräte
  • Überwachung von Fremdwartungsarbeiten
  • Störfallmanagement