Suffiziente Lebensstile

Immer mehr Menschen gelangen zu der Überzeugung, dass Effizienzsteigerungen und der Ausbau der Erneuerbaren nicht ausreichen werden, um die notwendigen Klimaschutzziele zu erreichen, solange wir an unseren hergebrachten Lebensstilen festhalten. Der Begriff „Suffizienz“ erscheint daher in den letzten Jahren vermehrt in Fachdebatten, Publikationen und Veranstaltungen. Suffizienz bedeutet nicht Entbehrung oder Mangel, sondern vielmehr den Verzicht auf Überfluss, eine Haltung der Genügsamkeit anstelle des „immer mehr!“.

Auf dieser Seite haben wir eine umfangreiche Auswahl an Veröffentlichungen der letzten Jahre zusammengestellt; in der rechten Spalte finden sich Links auf Webseiten zum Thema.

Perspektive 2030 - Suffizienz in der Praxis, Impulspapier 28 Seiten, BUND 2017

Nationales Programm für nachhaltigen Konsum - Gesellschaftlicher Wandel durch einen nachhaltigen Lebensstil, BMUB 2017, Broschüre 72 Seiten

Nationales Programm für nachhaltigen Konsum, BMUB 2016, Programmpapier 53 Seiten

Kommunale Suffizienzpolitik - Strategische Perspektiven für Städte, Länder und Bund, BUND/Wuppertal Institut 2016, Studie 40 Seiten

Ein gutes Leben für Alle! Eine Einführung in Suffizienz, BUNDjugend, BUND, 2016, Broschüre 80 Seiten

Suffizienz: Politikinstrumente, Grenzen von Technik und Wachstum und die schwierige Rolle des guten Lebens, Ekardt, Felix 2016, Beitrag in "Soziologie und Nachhaltigkeit", 25 Seiten

Movum Heft 10, Effizienz und Suffizienz, 2016, Broschüre 18 Seiten

Wirtschaftsförderung 4.0 - Kooperative Wirtschaftsformen in Kommunen, Kopatz, Michael 2015, Beitrag in "politische ökologie" 7 Seiten

Die soziale-kulturelle Transformation, Kopatz, Michael 2013, Arbeitspapier 39 Seiten

Mehr als nur weniger - Suffizienz: Begriff, Begründung und Potenziale, Öko-Institut 2013, Arbeitspapier 23 Seiten

Klimafreundlich leben in der Stadt - Potenziale für CO2-arme Lebensstile, ISOE 2013, Broschüre 28 Seiten

Baden-Württemberg teilt

Mit der Initiative „Baden-Württemberg teilt“ macht die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg den Einstieg ins Tauschen und Teilen einfacher und setzt ein Zeichen für nachhaltigen Konsum. Denn durch gemeinsames Nutzen benötigen mehr Menschen weniger Dinge; das schont Ressourcen und spart Energie. Neugierig? Hier gibt es mehr Infos.

Die Vorträge der klimaschutz-konkret-Veranstaltung in Tübingen "Suffizienz - wieviel ist genug?" finden Sie hier.